Selfie Drohne – die besten 8 Drohnen

Während sich die Zeit der “Selfie Sticks” schön langsam (und unseres Erachtens – Gott sei dank) dem Ende zuneigt so kommt gerade ein neuer Trend in unsere Richtung geflogen – die “Selfie Drohne”.

Was auf dem ersten Blick eventuell ein bisschen ein over kill ist, macht auf dem zweiten durchaus sinn.

Vorteile einer Selfie Drohne

  • Scharfe Fotos, genau so wie du sie dir vorstellst, statt verwackelte von Fremden geschossenen
  • Richtige Einstellung, richtige Belichtung und interessante Perspektiven
  • Kein Stativ notwendig
  • Interessante Landschaftsfotos
  • Hochauflösende Kameras

Nachteile einer Selfie Drohne

  • Günstige Selfie Drohnen sind meistens schlecht
  • Zum Teil teuer
  • Ein weitereres Teil zum einpacken

Technische Beschaffenheiten von Selfie Drohnen

Nach diesen Kriterien haben wir uns die Drohnen angesehen um euch dann eine empfehlen zu können.

  • Klein aber oho

Selfie Drohnen sind klein, leicht und handlich – somit passen sie in jeden Rucksack und können einfach mitgenommen werden.

  • Stabile Flugeigenschaften

Sie haben stabile Flugeigenschaften und können aus der Hand gestartet werden. Idealerweise kannst du sie direkt mit deinem Handy steuern.

  • Sehr gute Kamera & Akkuleistung

In Zeiten von genialen Kameras auf deinem Smartphone solltest du natürlich auch mit deiner Selfie Drohne sehr gute Bilder schießen können. Wir empfehlen auf jeden Fall eine ab 12MP, idealerweise in 4k Auflösung. Damit kannst du dann nämlich auch super Kurzfilme drehen.

Der Akku sollte zumindest 20min halten, damit du auch alle Perspektiven abfotografieren kannst.

  • Follow Me Modus / Hinderniserkennung

DJI hat damit angefangen, mittlerweile habe auch andere Hersteller damit nachgezogen. Markiere auf dem Screen einfach wen die Drohne erkennen soll und lass dich mitverfolgen – damit kannst du zum einen schöne dynamische Videos drehen – gleichzeitig kannst du zumeist auch mit Gesten den Auslöser betätigen.

Die Hinderniserkennung sollte auf jeden Fall dabei sein, damit du im Eifer des Gefechts nicht deine Drohne gegen einen Baum (oder ins Wasser) setzt.

Die besten 8 Selfie Drohnen in 2020

Preis / Leistungsempfehlung

DJI Mavic Mini

Leicht (nicht Plakettenpflichtig), klein, mit guter Kamera und 30min Flugzeit.

BezeichnungKameraAkkulaufzeitBildPreis
DJI Mavic Mini*12 MP, Video HD 2,7k30 Min
Parrot Anafi Base*21MP / 4k25 Min
DJI Mavic Air Fly Combo*12 MP / 4k21 Min
Xiamoi FIMI X8*12 MP / 4k33 Min
Yuneec Mantis G*13 MP / 4k33 Min
DJI Mavic 2 Pro*20 MP / 4k31 Min
Holy Stone HS720*2K26 Min
Goolsky SG907*– / 4k18 Min

DJI Mavic Mini – Preis/Leistungsempfehlung

Die DJI Mavic Mini ist wie gemacht für eine Selfie – Drohne.

Die größten Vorteile sind ihr leichtes Gewicht (was sie Plakettenfrei macht), mit ihren absolut kompakten Abmessungen (140 × 82 × 57 in mm) passt sie in jeden Reiserucksack und ihre Flugdauer lädt dazu ein die richtige Perspektive für deinen Shot auszutesten.

Ein weiterer Vorteil sind die “QuickShot” Funktionalitäten, dies sind von DJI vorprogrammierte Flugprogamme die dir helfen beeindruckte Videos zu schießen.

Das CineSmooth Programm ermöglicht sehr langsames fliegen und hilft sowohl bei einem kleinen Flugraum, er gibt auch das das Gefühl als ob das Video mit einer Selfiestange oder ähnlichem gefilmt wurde.

Erklärvideos dazu gibt es weiter unten.

Trotz ihres Gewichts liegt die Drohne gut in der Luft und kann auch leicht von der Hand aus gestartet werden.

Kameraauflösung12 MP / 2,7k
Gewicht249g
Plakette notwendigNEIN
Flugdauer30 min
Reichweite4km
Besonderheiten– Stabilisierte Gimbal-Kamera
– Lange Flugzeit
– “QuickShot” Funktionalität
– Cine Smooth Modus
– Kleine Abmessungen
– Faltbar
👍 Vorteile👎 Nachteile
– Leicht
– Kompakt
– 2,7K Kamera
– lange Flugdauer
– große Reichweite
– Umfangreiches Flugprogramm
– keine 4k Kamera (nicht für professionelle Aufnahmen geeignet)
– keine Hindernisserkennung

Verfügbare Flugprogramme:

Dronie

Kreisen

Helix

Rocket

CineSmooth

Parrot Anafi Base

Parrot ist mit der Anafi angetreten um DJI den Rang bei Consumer Drohnen abzulaufen und soweit haben sie einen guten Job gemacht.

Was gleich auffällt ist die Möglichkeit dein Gimbal um 180° grad auf und abzuschwenken. Dies ermöglicht völlig neue Möglichkeiten beim filmen.

Auch im Video-making und Fotoschießen hat Parrot die Anafi gut ausgestattet, vor allem die 21MP Kamera für Fotos hilft beim schießen von großformatigen Fotos.

Ein bisschen schade ist, dass sie über 250g wiegt und daher auch Plakettenpflichtig ist.

Kameraauflösung21 MP / 4k
Gewicht320g
Plakette notwendigJA
Flugdauer25 min
Reichweite4km
Besonderheiten– 180° Gimbal Tilt
– “Dolly Zoom”
– Gute Funktionalitäten für einen guten Preis
– “Aus der Hand” Startmodus
👍 Vorteile👎 Nachteile
– Leicht
– Kompakt
– 4K Kamera
– lange Flugdauer
– große Reichweite
– Umfangreiches Flugprogramm
– Plakettenpflichtig
– keine “Follow Me” Funktionalität
– Lange Ladezeit
– “In App” Purchases – zusätzliche Funktionalitäten müssen nachgekauft werden

Parrot Anafi Videos

DJI Mavic Air Fly Combo

Die DJI Mavic Air ist der Vorgänger der Mavic Mini und hat daher schon ca. 3 Jahre auf dem Buckel. Der größte Vorteil der Air gegenüber der Mini ist die 4K Kamera.

Wie jede DJI kommt auch die Air mit vielen Flugprogrammen wie SmartCapture, QuickShot, ActiveTrack und TapFly 2.0.

Mit knapp einem halben Kilo gehört sie noch zu den “Leichtgewichten”, im Vergleich zur Mini aber natürlich fast doppelt so schwer. Nichtsdestotrotz kann sie zusammengeklappt werden und ist daher leicht verstaubar.

Mit der Fly More Combo kommen noch dazu mit 3 Akkupacks, einer Tasche, Propellerschutz, und 12 Propeller.

Kameraauflösung12 MP / 4k
Gewicht430g
Plakette notwendigJA
Flugdauer21 min
Reichweite4 km
Besonderheiten– 4k für professionelle Aufnahmen
– 8GB interner Speicher
– unterschiedliche Flugprogramme
👍 Vorteile👎 Nachteile
– 4k Kamera
– große Reichweite
– 7 Sensoren zur Hindernissvermeidung
– geringe Abmessungen
– ideal wenn du eine DJI besitzen möchtest, durch das Alter kommt sie billiger daher
– Plakettenpflichtig
– Flugdauer könnte länger sein
– Flugmodell schon mehr als 2 Jahre alt

DJI Mavic Air Flugprogramme

Xiamoi FIMI X8

Diese Drohne ist eine Alternative zu den etablierten Drohnen Herstellern wie etwa DJI oder Parrot. Xiamio ist bekannt für Handys, Robotstaubsauger und Elektroroller. Jetzt haben sie auch Drohnen im Programm.

Hervorstreichen muss man auf jeden Fall die Kamera welche technische auf dem selben Niveau wie etwa eine DJI Mavic 2 Pro ist.

Wem das Gewicht nicht zu wichtig ist, der hat hier auf jeden Fall eine gute Alternative and der Hand.

Das keine Hinderniserkennung eingebaut wurde trübt das Bild allerdings ein bisschen. Außerdem gab es immer wieder Probleme mit der Firmware – nach einem Update funktionierte die Drohne allerdings wieder ohne Probleme.

Kameraauflösung12 MP / 4k
Gewicht790g
Plakette notwendigJA
Flugdauer33 min
Reichweite5 km
Besonderheiten– 4k für professionelle Aufnahmen
– unterschiedliche Flugprogramme
👍 Vorteile👎 Nachteile
– 4k Kamera
– große Reichweite
– Kamera mit DJI Kameras vergleichbar
– Plakettenpflichtig
– Relativ schwer
– Firmware manchmal buggy
– SD Card muss extra gekauft werden
– keine Hindernisserkennung

Xiamoi Flugprogramme

WaypointSetze auf die Karte Punkte welche die Drohne abfliegen soll – dadurch musst du nicht immer am Controller sein. Ein Vorteil hier ist, dass du auch definieren kannst was an diesem Waypoint passieren soll. Also ob die Drohne warten soll, oder ein Fotos schießen usw. (Das kann die DJI zum Beispiel noch nicht)
Dronie Die Drohne fliegt schnell über einen vorgegebenen Punkt – macht ein cooles Video für deinen Urlaubsfilm
Smart TrackDu definierst mit einem Rechteck welche Person/Auto die Drohne folgen soll und sie macht das dann autonom.
Tap-FlySchick deine Drohne zu einem Punkt den du auf dem Bildschirm antappst. (Das kann auf einer Karte sein, oder direkt im Livefeed)
Orbit Die Drohne umkreist einen von dir bestimmten Punkt – dabei kannst du den Kamerawinkel beliebig einstellen. Schaut cool aus wenn du zum Beispiel auf einem Gipfel stehst.
SpiralWie beim Orbit Modus definierst du einen Punkt, jedoch beschreibt die Drohne eine Spirale, damit siehst du mehr von der Umgebung.
Cinematic ModeAlle Bewegungen & der Speed wird sanfter geregelt, dadurch erhältst ein Video wie in einem Hollywood Film.
TripodDie Funktion für eine Selfie Drohen schlechthin. Funktioniert wie ein Stativ, halt ohne Stativ.
Course Lock Definiere in welche Richtung die Drohne fliegen soll und sie macht das dann auch. Du kannst sie aber schwenken oder die Kamera ausrichten. Mit diesem Modus kannst du dich auf das Filmen konzentrieren.
Fixed-wingDie Drohne verhält sich wie ein Flugzeug, dadurch hast du “weichere” Kurven und sanftere Aufnahmen.
SARBei “Search and Rescue” kannst du zu bestimmten Koordinaten fliegen, welche dann im Bildschirm angezeigt werden. Hilft beim erkunden von Wegen oder einer Gegend.

Yuneec Mantis G

DJI Mavic 2 Pro

Holy Stone HS720

Goolsky SG907

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben